Home / News


2. Bundesliga

 

Zum fünften Mal in dieser Saison

 

Mimmenhausen hat – zum fünften Mal schon in der Saison – in letzter Minute den Kopf aus der Schlinge gezogen und bleibt auch im neunten Spiel ungeschlagen. 25:14, 23:25, 17:25, 25:22 und 15:8 lauteten die Satzergebnisse im Duell mit dem Aufsteiger, der ohne Furcht oder Respekt vor dem Favoriten auftrat. Und so musste Christian Pampel viel Geduld und Vertrauen in seine Spieler aufbringen, ehe der Sieg feststand.

weiterlesen ...


2. Bundesliga

 

Mimmenhausen auch im 8. Spiel ungeschlagen

 

Beste Stimmung herrschte trotz geisterhaft leeren Bildungszentrums. Mimmenhausen bleibt auch im achten Spiel ungeschlagen, verteidigte seine Siegesserie gegen Karlsruhe.

Christian Pampel, zum MVP gewählt, und sein Team wehrten sich mit Händen und Füßen gegen ein „sehr gutes Karlsruhe“ (Pampel), wenngleich nicht immer mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln. Von Euphorie über den „teilweise auch glücklichen Sieg“ (Pampel) ist beim Spielertrainer nicht viel zu merken. Auf die Frage, was denn der Erfolg über den Verfolger bedeute, antwortet er trocken: „Zwei Punkte mehr.“

weiterlesen ...


📌Informationen zu den Heimspielen in der BZ Arena 📌

Derzeit keine Zuschauer zugelassen!

 

Alle Spiele live auf sporttotal.tv


Download
Hygienekonzept des TSV Mimmenhausen | 2. Bundesliga Süd
Konzept TSV Mimmenhausen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

2. Bundesliga

Mimmenhausen punktet auch in Hammelburg

 

Mimmenhausen bleibt auch im im siebten Saisonspiel ungeschlagen. Beim selbst ernannten Meisterschaftsanwärter setzte sich die Mannschaft von Kapitän Michael Diwersy, der Steller musste am Samstag durchspielen, mit 26:28, 25:20, 18:25, 25:17 und 15:9 vor 151 Zuschauern in einer Stunde und 47 Minuten durch.

weiterlesen ...


2. Bundesliga

Lehrreiches Spiel

 

Mehr Mühe hatte Mimmenhausen mit den jungen Wilden aus Dresden, als die Tabellenkonstellation hätte vermuten lassen. Dass am Ende eines „lehrreichen Spiels“, wie Spielertrainer Christian Pampel das 25:12, 20:25, 25:23, 25:27 und 15:7 bezeichnete, dem Spitzenreiter noch zwei Punkte gut geschrieben werden konnten, hat der seiner Erfahrenheit zu verdanken.

weiterlesen ...


Oberliga Herren

TSV Mimmenhausen 2 : VSG Mannheim DJK/MVC

 

Nach dem Aufstieg in die Oberliga letztes Jahr stand am 10.10.2020 nun der erste Heimspieltag in der neuen Liga in der BZ Arena an. Die personelle Ausgangslage war gut und wurde lediglich durch den beruflichen Ausfall von Mittelblocker Henry Limp und den krankheitsbedingten Ausfall des Diagonalangreifers Paul Baumgärtner getrübt. Die in Bühl, vor zwei Wochen, fehlenden David Reisch, Joshua Müller und Niklas Kuhn, kehrten zur Mannschaft zurück und so konnte Trainer Andreas Glas nahezu aus dem Vollen schöpfen. Das Ziel als Liganeuling war mutig aufzuspielen und auf die eigene Stärke nach langer Saisonvorbereitung und gutem Training in den letzten Wochen zu vertrauen.

 weiterlesen ...


2. Bundesliga

Die weiße Weste bewahrt

So weiß wie ihr Trikot am Samstag, so weiß ist auch die Punkteweste des TSV Mimmenhausen. Der kleine Klub vom Bodensee hat etwas geschafft, was Spielertrainer Christian Pampel im Vorfeld niemals für möglich gehalten hatte: Sechs Punkte geholt und Schwaig 3:0 bezwungen. Schwaig, das noch keine Zweitligapartie gegen Mimmenhausen verlor.

weiterlesen ...

 


2. Bundesliga

Blue Volleys Gotha - TSV Mimmenhausen
1:3 (16:25, 25:19, 23:25, 22:25)

 

Der TSV Mimmenhausen bleibt auch im dritten Spiel der Saison unbesiegt und kehrt mit drei Punkten aus Thüringen zurück. „Während der Partie aber“, sagt Spielertrainer Christian Pampel, habe er nicht daran geglaubt, dass „wir mit drei Punkten zurück an den Bodensee fahren“. Das 25:16, 19:25, 25:23 und 25:22 „war eine tolle Teamleistung“, lobt Pampel, ohne irgendein wenn und aber.

weiterlesen ...


Oberliga Herren

 

Elite II startet in die Oberliga

 

Im verregneten Hochschwarzwald kämpften am vergangenen Samstag die zweite Mannschaft des TSV Mimmenhausen in ihrem Oberliga-Debüt gegen die Liga-erfahrene Mannschaft des TV Bühls 2.

Schon im ersten Satz sorgte der TSV für einen starken ersten Eindruck in der neuen Liga. Mit einer sehr souveränen Leistung gelang es den ersten Satz zu dominieren und dem TV Bühl 2 ihr Spiel aufzudrängen.

Mit guter Stimmung und dem ersten gewonnen Satz startete die Truppe dann in die nächsten Sätze, die nach vielen hart umkämpften Ballwechseln leider an den TV Bühl 2 gingen. Dennoch ließ sich der TSV nicht unterkriegen und kämpfte lautstark weiter.

Im vierten und letzten Satz zeigte Bühl dann sein Können, brachte den TSV damit aus seinem Rhythmus und sicherte sich den Sieg. Bis zum Ende des letztens Satzes konnte jedoch der Kampfgeist und die Motivation des TSV nicht gebrochen werden und trotz der Niederlage lieferte der Aufsteiger aus der Verbandsliga eine sehr starke Leistung gegen die Liga-bewährte Mannschaft aus dem Schwarzwald ab.

 


2. Bundesliga

Keinesfalls eine leichte Aufgabe

Der TSV Mimmenhausen hat auch sein zweites Spiel der neuen Saison gewonnen, vor heimischem Publikum, 171 Fans waren im Bildungszentrum Salem. Spielertrainer Christian Pampel und sein Team setzten sich nach Sätzen deutlich mit 21:25, 25:22, 25:23 und 25:23 durch. Aber alle vier Durchgänge waren umkämpft, und selbst im vierten Durchgang benötigte der TSV Mimmenhausen drei Matchbälle, ehe das 3:1 perfekt war. Diagonalangreifer Pampel sorgte für den dritten 25. Punkt nach nicht ganz zwei Stunden Spielzeit.

weiterlesen ...


2. Bundesliga

 

Mimmenhausen in Grafing

 

Der TSV Mimmenhausen hat sich in einer dunklen Halle, an einem ungewohnt engmaschigen Netz, ohne ein einziges Testspiel zuvor bestritten zu haben, noch dazu ohne einen seiner besten Angreifer (Jonas Hoffmann wird Papa) gegen eine starke Grafinger Mannschaft im ersten Spiel der neuen Saison mit 26:24, 23:25, 25:21, 11:25 und 15:12 am Samstagabend über all diese hohen Hürden hinweggesetzt.

weiterlesen ...

 


+++ Wechsel an der Spitze +++

Die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte mit der Meisterschaft in der Verbandsliga der 2. Herren und dem Aufstieg in die Oberliga, Platz 1 der Bundesliga-Mannschaft zum Zeitpunkt des Abbruchs der Saison und dem wahrscheinlich (78,6%) Meistertitel gehören der Vergangenheit an. Auf dem vorläufigen, sportlichen Höhepunkt des Vereins, tritt die prägendste Figur, der “Vater des Erfolgs”, Klaus Diwersy in den Hintergrund und lässt so eine über 35-jährige Ära zu Ende gehen. Mit ihm hat der Volleyball in Salem ganz klein angefangen. Dank seines unermüdlichen und aufopferungsvollen, ehrenamtlichen Einsatzes als Trainer und Abteilungsleiter wuchs der Verein gesund und Stück für Stück. Mit ihm auch der sportliche Erfolg. Eine Vielzahl an Jugendmeisterschaften und Ligen wurden mit ihm als Trainer, mit der Meisterschaft gekrönt. Alle seine 6 Söhne wuchsen zu sportlichen Leistungsträgern des Vereins und 4 davon zu gestandenen Bundesligaspielern. Ihm ist es zu verdanken, dass der Verein so gesund und zukunftsorientiert aufgestellt ist und auch die aktuelle, herausfordernde Zeit unbeschadet bewältigt werden kann. So hat Klaus Diwersy alle Grundlagen dafür geschaffen, dass der Verein sowohl sportlich, als auch wirtschaftlich voller Zuversicht in die Zukunft schauen darf. Ein nicht in Worte zu fassender Dank gilt dir, lieber Klaus!
Er übergibt das Amt des Abteilungsleiters ab sofort an unseren Teammanager Christof Kraußer. Doch als Mentor, 2. Abteilungsleiter und 2. Vorstand des Fördervereins bleibt uns Klaus weiterhin erhalten.
Unserem neuen Abteilungsleiter wünschen wir von ganzem Herzen nur das Beste für diese neue, verantwortungsvolle Aufgabe! Der Rückhalt des ganzen Vereins, der wundervollen TSV-Familie und aller Helfer und Gönner ist dir gewiss!
Und nun, auf in das nächste Kapitel Vereinsgeschichte.


#keeptheballflying Die TSV-Volleyball-Jugend bleibt am Ball!

Seit dem 17. März sind die Schulen zu, der Trainingsbetrieb wurde schon kurz zuvor eingestellt, aber schon seit eben diesem 17. März bleiben die TSV-Kids mit wöchentlichen Challenges am Ball. Jede Woche haben alle, die mitmachen wollten, Technik- und Ballkoordinationsübungen per Videobotschaft bekommen, immer mit ein paar motivierenden Grüßen der Jugendtrainer und auch der Bundesligaspieler. Die erfolgreichen Versuche durften sie dann in eine speziell eingerichtete Gruppe laden und wohlverdientes Lob sammeln. In der vierten Woche sollten die Jugendlichen dann selbst kreativ sein und das waren sie! 41 Jugendspielerinnen und -spieler haben mitgewirkt am Video zum Motto #keeptheballflying