Home / News

Saison vorzeitig beendet. Spielbetrieb wird eingestellt.

Pressemitteilung der VBL

 

"Der Spielbetrieb der 2. Bundesliga der Frauen und Männer wird mit sofortiger Wirkung eingestellt. Die vielen regional unterschiedlichen Regelungen sowie bereits ausgesprochene Hallensperrungen machen die Weiterführung der Spiele unmöglich. Regelungen zu Auf- und Abstieg werden zu einem späteren Zeitpunkt und in enger Abstimmung mit dem Deutschen Volleyball-Verband (DVV) getroffen und kommuniziert."


2. Bundesliga

Der TSV schlägt TV/DJK Hammelburg mit 3:1

Der TSV Mimmenhausen hat trotz seiner prekären Personalsituation das Siegen nicht verlernt. Der Tabellenführer setzte sich am Sonntagnachmittag gegen den Tabellenachten nach einem Achterbahn der Gefühle mit 16:25, 27:25, 25:16 und 25:21 durch. Hatte vergangenen Samstag nur noch ein Ersatzspieler auf der TSV-Auswechselbank gesessen (Zuspieler und Kapitän Michael Diwersy), waren es dieses Mal nominell drei: er, Spielertrainer Christian Pampel und Timo Neßler, ein Mittelblocker aus der zweiten Mannschaft. Nicht verwunderlich, dass Abteilungsleiter Klaus Diwersy bei der Begrüßung der Fans und Teams den Teamspirit besonders einforderte.

weiterlesen ...


2. Bundesliga

Nichts zu holen bei den AlpenVolleys

Mit solch einem dezimierten Kader hat es für den Tabellenführer bei der zuletzt alles andere als erfolgreichen Bundesligareserve nichts zu ernten gegeben. Ohne Bogdan Birkenberg und Spielertrainer Christian Pampel verkauften sich die blau-gelben Volleyballer, die nur noch Zuspieler Michael Diwersy auf der Ersatzbank hatten, so teuer wie möglich. Michael Kasprzak, Tobias Streibl und Julius Schrempp fehlen ja schon länger. Wunder sind, in der Aufstellung hat der TSV noch nie zusammengespielt und mangels Spielermasse war ein entsprechendes Training, schlicht nicht möglich.

weiterlesen ...


2. Bundesliga

Niederlage im Tie-Break gegen die YoungStars

Auf den TSV Mimmenhausen ist es am Freitagabend knüppeldick eingeprasselt. Dabei war das 19:25, 24:26, 25:18, 25:18 und 13:15 noch das geringste Übel für die Mannschaft von Christian Pampel. Viel gravierender ist, dass der Spielertrainer wegen seiner schmerzenden Achillessehne sich selber auswechseln musste, Bogdan Birkenberg unglücklich umknickte. Der Mittelblocker verletzte sich so schwer, dass nicht ans Weitermachen zu denken war. Und so stand in der entscheidenden Phase des „wahnsinnigen Spiels“ (Hallensprecher Frank Zender) ein personell arg gerupfter Spitzenreiter auf dem Spielfeld, endete das spannende Match mit zwei verdienten Punkten für die Grünschnäbel in Blau-Weiß.

 weiterlesen ...


2. Bundesliga

Klare Angelegenheit gegen die L.E. Volleys

Der TSV Mimmenhausen hat sich vom Rückschlag in Schwaig nicht verunsichern lassen und das Heimspiel auch in dieser Deutlichkeit völlig verdient gewonnen. Festzuhalten bleibt aber auch, dass die Mannschaft von Christian Pampel in Gestalt des Tabellenzehnten einen echten Aufbaugegner vorgesetzt bekam. „Wir haben nicht wirklich gut gespielt“, nordete der Mimmenhauser Spielertrainer das souveräne 25:19, 25:15 und 25:14 ein. „Aber so lange es dann so deutlich für uns läuft“, war der Diagonalangreifer trotzdem mit sich und seiner Mannschaft zufrieden. Die spielte in veränderter Aufstellung. Mit dem Ende der Siegesserie hatte diese Personalmaßnahme jedoch überhaupt nichts zu tun.

weiterlesen ...


Jugend

U12: Bezirksmeister bei den Jungs, Doppelsieg bei den Mädchen!

Als letzte Altersklasse trug am Samstag den 25.1. die U12 ihre Volleyball-Bezirksmeisterschaft in der BZ-Hallen in Mimmenhausen aus. Am Ende hatten sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen die Gastgeber die Nase vorn!

Bei den Mädchen blieb es im Modus "jeder gegen jeden" bis zum letzten Spiel spannend. Noch drei Teams hatten eine Chance auf den Titel, die Nase vorn zu diesem Zeitpunkt der TV Villingen. Durch einen deutlichen Sieg gegen Villingen katapultierte sich dann aber die erste Mannschaft des TSV auf den ersten Platz und um ein paar wenige Ballpunkte rutsche der TV Villingen sogar noch hinter das zweite TSV-Team, so dass wie auch schon in den Altersklassen U14 und U13 sowohl der Meistertitel als auch der Vize an Mimmenhausen ging. Ein drittes Team erreichte Platz 5 und damit ebenfalls die Qualifikation für die Südbadischen Meisterschaften Anfang Mai in Offenburg.

Bei den Jungs wurde ein heiß umkämpftes Finale zwischen Mimmenhausen und Schwenningen erst im TieBreak entschieden und das ebenfalls zu Gunsten des TSV. Hinter den Schwenningern folgten dann vier weitere TSV-Mannschaften, die damit alle (nämlich in dieser Altersklasse die Plätze 1 bis 6) die Qualifikation für die Südbadischen Meisterschaften sicherten.

 

Traumstart in die Jugendrunde!

 

Am Sonntag ging es dann weiter für die älteren Mädchen. Fünfzehn weibliche U16-Teams waren heute in der BZ-Arena zu Gast zum ersten Turnier (von drei) der Jugendrunde des Bezirks Schwarzwald-Bodensee. Hier wird trotz der Großfeld-Altersklasse noch 4 gegen 4 gespielt und die Vereine sind angehalten, keine Stammspielerinnen aus Damen-Mannschaften aufzustellen. Gestartet wird in drei Leistungs-Kategorien und die insgesamt 5 TSV-Teams schlugen sich hervorragend. Unser "Teams 2" (ausschließlich U14-Spielerinnen!) setzte dem Tag die Krone auf: Sie konnten am Ende den Sieg in der höchsten Leistungsklasse feiern!


Verbandsliga

Elite II hält weiter den Anschluss

Die Elite 2 des TSV konnte krankheitsbedingt nicht in gewohnter Besetzung ihr zweites Rückrundenspiel, auswärts beim VC Müllheim, antreten. So mussten sie ohne Libero und den etatmäßigen Diagonalangreifer an den Start gehen. Trotz holprigen Beginn entschied Herren II den ersten Satz für sich. Der zweite Satz fiel etwas deutlicher aus, da die Mannschaft besser ins Spiel fand. Den dritten Satz mussten die TSVler gegen stark kämpfende Müllheimer abgeben. Schlussendlich konnten die Jungs vom Bodensee durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den vierten Satz gewinnen und sich somit 3 Punkte sichern. Am Sonntag 09.02 geht es ab 11 Uhr zu Hause gegen USC Freiburg 2 und Offenburg 1 um weitere wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenführung in der Verbandsliga.

 


Damen 3, Bezirksklasse

Die jungen Damen sammeln weiter Punkte!

Am vergangenen Samstag durften endlich mal wieder auch unsere Damen 3 auf's Wettkampf-Feld und konnten von Beginn an zeigen, dass sie sich in den letzten Wochen nochmals einen großen Schritt weiter entwickelt haben.

Erster Gegner war Jestetten, gegen die man am allerersten Spieltag im Oktober noch eine sehr deutliche Niederlage hinnehmen musste. Dieses Mal verlief das Spiel sehr viel offener. Das Spielsystem sitzt inzwischen bombenfest und immer wieder konnten die Angreifer durch einen sicheren Spielaufbau ordentlich Druck und schöne Punkte machen. Der erste Satz ging mit 26:24 an den TSV. Dann allerdings drehten die Gegner im Aufschlag richtig auf und auch wenn die TSV-Mädels spielerisch immer wieder glänzen konnten, mussten sie viel zu lange Serien der Gegner verbuchen und rannten so immer wieder schnell einem Rückstand hinterher. Mit 21:25 mussten sie den zweiten Satz abgeben. Im dritten Satz ließen sie sich dann noch weiter einschüchtern, phasenweise lief es garnicht mehr richtig zusammen und ein deutliches 12:25 war das Ergebnis. Doch ganz abschreiben wollten sie das Spiel nicht, bäumten sich im vierten Satz noch mal auf. Die Annahme stabilisierte sich noch mal, so dass der Satz länger offen blieb, doch letztendlich ging auch der Satz (zu 18) an Jestetten und damit auch alle drei Punkte. 

Im zweiten Spiel standen dann die Damen der SG Singen-Gottmadingen auf der anderen Feldseite und nachdem im ersten Spiel fast komplett eine Besetzung durchgespielt hatte, schickte Trainerin Barbara Pampel jetzt die komplette Auswechselbank auf's Feld. Die brauchte dann einen Moment, um sich zu finden, geriet phasenweise sogar in einen recht deutlichen Rückstand, doch das Vertrauen wurde belohnt und die jetzt noch mal deutlich verjüngte Formation konnten den Satz noch drehen und mit 25:22 für sich entscheiden. In den nächsten beiden Sätzen waren die Mimmenhausener dann, immer noch mit der ganz jungen Besetzung, durchweg obenauf, 25:15 im zweiten und sogar 25:10 im dritten Satz belegen letztendlich die spielerische Überlegenheit.

Glückwunsch Mädels und weiter so!


TSV-Jugend

Die ersten Titel der Saison sind gesichert!

Nachdem die Jungs bereits vor zwei Wochen mit der U20 in die neuen Saison gestartet waren und mit eine ganz jungen Mannschaft auf dem dritten Platz die Qualifikation für die Südbadischen Meisterschaften erreichte, ging es an diesem Wochenende auch für die U13 und U16 um den Titel im Bezirk Schwarzwald-Bodensee.

 

Die U16-Jungs konnten hier den ersten Erfolg für Mimmenhausen einfahren und wurde nach teils spannenden und teils auch sehr souveränen Spielen verdient Vizemeister. Bei den U16-Mädchen ging es vor allem darum, Spielerfahrung auf dem Großfeld zu sammeln, beide Teams waren im Schnitt gerade mal 13 Jahr alt. Trotz der Plätze 5 und 6 waren die Trainerinnen Barbara Pampel und Katja Ehinger voll des Lobes. Team 1 setze das in dieser Saison neu eingeführte 4:2-System ohne auch nur einen Positionsfehler sauber um und auch die zweite Mannschaft bewältigte den ersten Einsatz auf dem Großfeld im "Läufer-1"-System hervorragend. Beide Teams zeigten, dass sie spielerisch auch in dieser Altersklasse absolut mithalten können, lediglich mit den ungewohnt harten Aufschlägen hatte man heftig zu kämpfen.

 

Am Sonntag den 24. November wurden dann in der BZ-Halle in Mimmenhausen die diesjährigen Volleyball-Bezirksmeister der Altersklasse U13 (2008 und jünger) gekürt und der Titel bei den Mädchen ging an den TSV Mimmenhausen. Das Finale war dabei blau-gelb und heiß umkämpft. Erst im Tie-Break setzen sich das Team TSV 2 gegen das Team TSV 1 durch und so stellen die Mimmenhausener Mädchen wie schon in der letzten Saison sowohl den Bezirksmeister als auch den Vize und qualifizieren sich für die Südbadischen Meisterschaften im April. Ein drittes Team aus jüngeren Spielerinnen und Volleyball-Einsteigern erreichte einen tollen fünften Platz und konnte eindrucksvoll zeigen, wie viel sie technisch und spielerisch in ihrer kurzen Volleyball-Zeit schon gelernt haben. Insgesamt waren bei den Mädchen sieben Teams aus dem Bezirk Schwarzwald-Bodensee am Start. 

Bei den parallel ausgetragenen Bezirksmeisterschaften der U13-Jungs traten für den TSV ausschließlich Jungs im jüngeren Jahrgang 2009 an und ließen wieder einmal aufhorchen! Hier war das "kleine Finale" blau-geld und so konnte durch den Sprung auf Platz drei ebenfalls eine Mannschaft die Qualifikation zu den Südbadischen Meisterschaften erreichen. Auch hier nahm eine dritte Mannschaft aus neuen Spielern ebenfalls teil, zeigte eine tolle Steigerung über das Turnier hinweg und erreichte Platz 6.