TSV Mimmenhausen News

01.12.2014


Da ist's passiert: erste Saisonniederlage für den TSV


TSV Mimmenhausen - MTV Ludwigsburg 2:3


Trotz einer durchweg durchwachsenen Leistung unserer Jungs war ein Sieg möglich. Letztendlich waren es allerdings Einzelleistungen und kein gewohnt geschlossener Auftritt, weshalb unsere Jungs froh sein können immerhin noch einen Punkt sichern zu können.

weiterlesen..>>.


04.10.2014 - Regionalliga

TSV Mimmenhausen - USC Freiburg 3:2

Regionalliga-Volleyballer siegen im Spitzenspiel gegen Freiburg nach Kraftakt. Diwersy und Kasprzak sind Matchwinner

Ein Wellenbad der Gefühle durchlebten die Zuschauer und vor allem der Trainer des TSV Mimmenhausen im Spiel gegen den USC Freiburg. Im ersten Satz hatten die Gastgeber keine Probleme mit den überraschend unsicheren Freiburgern. Viele Eigenfehler auf Seiten der Gäste führten zu einem klaren 25:17 für den TSV.

Im zweiten Satz stellte der USC um, was große Wirkung zeigte. Mimmenhausen hatte außerdem große Probleme in der Annahme. Plötzlich drehte sich die Partie. Mit 25:20 und 25:19 lagen auf einmal die Gäste vorne. Kaum einer hätte in diesem Moment noch auf die völlig verunsichert agierenden Hausherren gesetzt. Doch der vierte Satz blieb lange sehr spannend. Freiburg führte bereits 17:15, als der TSV drei Punkte in Folge machte. Als dann Michael Kasprzak mit seinem Aufschlag auf 24:18 erhöhte, war die Vorentscheidung gefallen. Mit 25:21 glich der TSV Mimmenhausen aus und rettete sich in den Tie Break.

Vor zwei Wochen gewannen die Gastgeber in eigener Halle ebenfalls in fünf Sätzen – ein gutes Omen. Und Kasprzak im Angriff und Lukas Diwersy in der Annahme stabilisierten das Mimmenhausener Spiel in dieser entscheidenden Phase. Mit 12:6 schien die Vorentscheidung bereits gefallen zu sein, doch Freiburg kam noch einmal auf 13:13 heran. Die Gastgeber nutzten dann aber ihren zweiten Matchball zum 16:14.

„Nach dem ersten Satz dachten wohl einige, dass das Spiel ein Selbstläufer werden würde“, sagte TSV-Trainer Agron Jakupi. „Dann aber kam der USC besser ins Spiel und bei uns passte nicht mehr viel.“ Beachtlich war aber die Art und Weise, wie sich Mimmenhausen dann wieder berappelte und das Spiel doch noch an sich riss. „Es war eine sehr gute kämpferische Leistung, wobei wir viel stabiler werden müssen“, resümierte Jakupi.

28.09.2014

TSV gewinnt den SbVV-Pokal!    

Der TSV Mimmenhausen hat den diesjährigen SbVV-Pokal gewonnen. In der Haslacher Eichenbach-Sporthalle gewannen sie im Finale gegen die Untersee Volleys des TV Radolfzell mit 2:0.


Bereits in der Gruppenphase standen sich die beiden Finalisten gleich im ersten Spiel des Tages gegenüber. Mimmenhausen behielt dort mit 2:1(25:19, 21:25, 15:8) die Oberhand. Da beide Teams ihre Gruppenspiele gegen Alemannia Zähringen mit 2:0 gewinnen konnten, stand Mimmenhausen als Gruppensieger vor Radolfzell fest.


In der anderen Gruppe setzte sich das favorisierte Team des USC Konstanz gegen SV Bohlingen und TuS Meersburg mit 2:0 durch und sicherte sich den Gruppensieg. Das Duell zwischen Bohlingen und Meersburg war also entscheidend um den letzten Halbfinalplatz. Beide Teams kämpften bis zum letzten Ballwechsel, am Ende hatte Bohlingen auch das Quäntchen Glück und gewann mit 2:1 (25:21, 30:32, 15:13).

Während Mimmenhausen sein Halbfinale gegen Bohlingen klar mit 2:0 (25:18, 25:21) gewann, war das Duell zwischen Radolfzell und Konstanz äußerst knapp. Jeweils zwei Punkte machten am Ende des Satzes den Unterschied, Radolfzell siegte mit 2:0 (25:23, 28:26)

Nachdem Mimmenhausen im Finale den ersten Satz mit 25:21 gewann, wollte Radolfzell im zweiten Satz unbedingt den Ausgleich schaffen. Mimmenhausen hielt dagegen und es entwickelte sich ein spannendes Satzende, in dem beide Teams die Möglichkeit hatten, den Satz zu gewinnen. Mit dem dritten Matchball zum 31:29 konnte Mimmenhausen sich den 2:0 Erfolg sichern.


Die Mannschaft des VC Haslach hatte den Sprung in die Finalrunde durch ein 1:3 beim TuS Meersburg nicht geschafft.